Bautrocknung

Bautrocknung im Neubau

Immer kürzere Bauzeiten und Einzug gleich nach Fertigstellung des Gebäudes führen häufig bereits im Neubau zu Schimmelpilzproblemen. Sockelleisten werden auf feuchtem Putz angebracht, Möbel werden vor die noch feuchten Wände gestellt - Schimmelpilze finden ein feuchtes Milieu und nutzen ihre Chance. Lassen Sie es nicht so weit kommen, achten Sie darauf, dass der Baukörper zunächst austrocknen kann oder technisch getrocknet wird. Wir bieten Ihnen Kondensattrockner in verschiededenen Größen und Ausführungen an und beraten Sie gern.

Estrichtrocknung nach Leckage

Wenn erst einmal Wasser in Boden, Wand oder Decke eingedrungen ist, hilft auch die Methode „Heizen und Lüften“ nicht mehr. Eine technische Trocknung der betroffenen Flächen wird dann zwingend notwendig, um Folgeschäden wie Befall durch Silberfischchen, Staubläuse oder Schimmelpilze zu verhindern. Auch Bakterien, Keime und Geruchsbildung unter dem Estrich stellen ein großes Problem dar.

Bei sachgemäßer Trocknung ist nicht immer der sofortige, radikale Ausbau des Estrichs erforderlich.
Wir prüfen für Sie zuerst die kostengünstige Variante der Dämmschicht-Desinfektion unter dem Estrich.

Auch die richtige Trocknung ist wichtig. Art, Anzahl und Größe der Trocknungsgeräte müssen stimmen. Zu viele oder unsachgemäße Trockner können erhebliche Folgeschäden nach sich ziehen. Bei unsachgemäßer Estrichtrockung können Bakterien und Sporen in der Raumluft des gesamten Hauses verteilt werden und zu Schimmelpilzbefall führen oder gesundheitliche Probleme bei den Bewohnern des Hauses auslösen.

Mauerwerkstrocknung

Dauerhaft eindringende Feuchte aus dem Erdreich oder punktuell eindringendes Wasser zum Beispiel in Folge eines extremen Starkregens sowie nasse Wände durch Leckagen führen zu durchfeuchtetem Mauerwerk, das wieder trocken werden muss. Dies geschieht einerseits automatisch durch ständige Verdunstung über die Oberfläche. Der Vorgang wird durch Temperierung und Lüftung im Idealfall unterstützt. Andererseits bietet sich zur Beschleunigung des Vorgangs eine technische Trocknung an. Kondensattrockner entziehen der luft die überschüssige Feuchte, Verdunstung über die Oberfläche bis zum Erreichen der Ausgleichsfeuchte wird unterstützt. Das richtig dimensionierte Gerät bietet Ihnen unser Techniker auf der Grundlage eines Ortstermins an.


Abdichtung vor Bautrocknung

Bevor ein feuchter Keller durch eine Bautrocknung trockengelegt wird, muss natürlich abgeklärt werden, woher die eingedrungene Nässe stammt.

  • Eine Leckageortung macht ein Partnerunternehmen gerne für Sie.
  • Im Falle von Undichtigkeiten am Baukörper steht vor der Bautrocknung die Kellerabdichtung.
  • Bei aufsteigender Feuchte aus dem Fundamentbereich ist eine Horizontalsperre in Form einer Bohrlochkette zur verminderung des Porenvolumens sinnvoll.
  • Bei Wassereintritt nach Extremregenfällen oder Hochwasser kann ebenfalls geprüft werden, ob es sinnvolle Maßnahmen gibt, die vor dem Installieren einer Trocknungsanlage ausgeführt werden können.

Varianten der Estrichtrocknung

Estrichtrocknung im Unterdruckverfahren
Estrichtrocknung im Unterdruckverfahren
Estrichtrocknung nach Wasserschaden
Estrichtrocknung nach Wasserschaden
Lüfter zur Umwälzung der Raumluft
Lüfter zur Umwälzung der Raumluft
Luftschläuche der Estrichtrocknung
Luftschläuche der Estrichtrocknung
Unterlüftung des Estrichs
Unterlüftung des Estrichs
 
 
Estrichtrocknung im Unterdruckverfahren
Estrichtrocknung im Unterdruckverfahren
1
Estrichtrocknung nach Wasserschaden
Estrichtrocknung nach Wasserschaden
2
Lüfter zur Umwälzung der Raumluft
Lüfter zur Umwälzung der Raumluft
3
Luftschläuche der Estrichtrocknung
Luftschläuche der Estrichtrocknung
4
Unterlüftung des Estrichs
Unterlüftung des Estrichs
5
Refererenz Icon

Referenzen zu diesem Thema

 
„Eigentlich wollten wir nur unser Baby trocken legen und nicht unseren Neubau.”
Claudia Sebastian und Christoph Koppe aus Wewer
Zitat
 

Sie haben Fragen?

Unser Experte Christoph Schäfers hilft Ihnen gerne weiter! Nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu ihm auf.

Herr Christoph Schäfers
Christoph Schäfers
Holz- u. Bautenschützer
Telefon: 05251 69161-15
 
 

In folgenden Orten bieten wir Ihnen eine Trockenlegung an:

 

Adresse

Dr-Dicht GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 35
33178 Borchen
Deutschland

Kontakt

Tel.: 05251 691 61-15
Fax: 05251 691 61-66
E-Mail: info@dr-dicht.de
freecall: 0800 6688665

Hier finden Sie uns auch