Hausbock bekämpfen

Hausbock (Hyiotrupes Bajulus)

Der Hausbock ist ein schwarzer bis schwarzbrauner Käfer von 8-25 mm Länge. Auf den Flügeldecken des Hausbock erkennt man ein bis zwei unterbrochene Querbinden aus weißen Härchen. Das behaarte Halsschild zeigt tropfenförmige, glänzende schwarze Schwielen. Der „Holzwurm“, die Larve des Hausbock, ist 15-30 mm lang, kaum behaart, gelblich weiß und deutlich segmentiert mit am Kopfende stärkeren Ringen. Die ovalen Fraßgänge und Ausfluglöcher dieses „Holzwurm“ haben eine Größe von 4x7 mm und sind vornehmlich im Splintholz von Nadelhölzern zu finden.

Hausbock zerstört Fachwerk und Dachstuhl

Im Holzkonstruktionen wie Stützen, Sparren, Schwellhölzern, Stirnbrettern und Balkenauflagern fühlen sich nicht selten holzzerstörende Schädlinge wohl. Ein Holzschutz gegen holzschädigende Insekten ist daher wichtige Voraussetzung für die Langlebigkeit einer Immobilie. Besonders häufige Mitbewohner sind der Hausbock und der Gemeine Nagekäfer, im Volksmund Holzwurm genannt. Diese Holzschädlinge nisten sich in eingebautem, trockenem Holz ein und ernähren sich von dessen Bestandteilen. Dabei sieht das Holz auf der Oberfläche häufig gar nicht geschädigt aus. Erst die Überprüfung durch Schläge mit einem Beil zeigt an, ob und wie weit Holzschädlinge das Holz bereits zersetzt haben und ob Maßnahmen für den Holzschutz erforderlich sind. Mögliche Indizien für einen Schädlingsbefall in einer Holzkonstruktion bilden helle, frische Bohrmehlhäufchen (Nagsel) sowie Fluglöcher. Damit ein Befall erkannt und durch einen Schädlingsbekämpfer oder Bautenschützer mittels Holzschutzmaßnahme rechtzeitig bekämpft werden kann, sollten Immobilienbesitzer frühzeitig handeln.

 

Hausbock und andere Larven am Werk

Schädlingsbefall an Holzbalken
Schädlingsbefall an Holzbalken
Larfen zerfressen die Holzkonstruktion
Larfen zerfressen die Holzkonstruktion
Genagsel der Holzschädlinge
Genagsel der Holzschädlinge
Laufgang im Dachraum auch zur Kontrolle der Konstruktionshölzer auf Hausbock und andere Nagekäfer
Laufgang im Dachraum auch zur Kontrolle der Konstruktionshölzer auf Hausbock und andere Nagekäfer
Holzschutz erfolgt im Dachraum der Kirche
Holzschutz erfolgt im Dachraum der Kirche
Holzschutz im Glockenturm
Holzschutz im Glockenturm
Holzschutz im Glockenturm der Kirche
Holzschutz im Glockenturm der Kirche
Glockenturm - Holzschutz
Glockenturm - Holzschutz
 
 
Schädlingsbefall an Holzbalken
Schädlingsbefall an Holzbalken

Holzzerstörende Insekten wie geschekter Nagekäfer oder Hausbock hinterlassen Fraßgänge im Holz und zerstören die Holzkonstruktion nachhaltig.

1
Larfen zerfressen die Holzkonstruktion
Larfen zerfressen die Holzkonstruktion

Holzzerstörende Insekten wie der Hausbock oder der Gescheckte Nagekäfer schädigen das Holz nachhaltig. Die Larven fressen Gänge in das Holz. Häufig ist die Tragfähigkeit der Konstruktionshölzer gefährdet.

2
Genagsel der Holzschädlinge
Genagsel der Holzschädlinge

Holzzerstörende Insekten wie der Hausbock oder der Gescheckte Nagekäfer schädigen das Holz nachhaltig. Die Larven fressen Gänge in das Holz. Das Genagsel ist auf den Oberflächen sichtbar. Häufig ist die Tragfähigkeit der Konstruktionshölzer gefährdet.

3
Laufgang im Dachraum auch zur Kontrolle der Konstruktionshölzer auf Hausbock und andere Nagekäfer
Laufgang im Dachraum auch zur Kontrolle der Konstruktionshölzer auf Hausbock und andere Nagekäfer

Holzzerstörende Insekten wie der Hausbock oder der Gescheckte Nagekäfer schädigen das Holz nachhaltig. Die Larven fressen Gänge in das Holz. Häufig ist die Tragfähigkeit der Konstruktionshölzer gefährdet.

4
Holzschutz erfolgt im Dachraum der Kirche
Holzschutz erfolgt im Dachraum der Kirche

Holzzerstörende Insekten wie der Hausbock oder der Gescheckte Nagekäfer schädigen das Holz nachhaltig. Die Larven fressen Gänge in das Holz. Häufig ist die Tragfähigkeit der Konstruktionshölzer gefährdet.

5
Holzschutz im Glockenturm
Holzschutz im Glockenturm

Schädlingsbefall in Konstruktionshölzern des Glockenturmes führt zu erheblichen Schäden, daher ist bekämpfender Holzschutz erforderlich.

6
Holzschutz im Glockenturm der Kirche
Holzschutz im Glockenturm der Kirche

Bekämpfender Holzschutz im Glockenturm einer kirche bei Befall durch Holzzerstörende Insekten

7
Glockenturm - Holzschutz
Glockenturm - Holzschutz

Glockenturm - Holzschutz

8
 
Refererenz Icon

Holzschutz - Referenzen

 
Tipp Icon

Tipps und Tricks

 
„Wir sind schon ausgeflogen!”
Zitat
 

Sie haben Fragen?

Unsere Expertin Erika Klinke hilft Ihnen gerne weiter! Nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu ihr auf.

Frau Dipl.-Ing. Erika Klinke
Erika Klinke
Projektleiterin
Telefon: 05251 69161-15

 
 

Holzwurm im Dach, wurmstichiges Holz, frische Ausfluglöcher, Holzmehlhäufchen, Holzwurmbefall, Holzwurmbekämpfung, Holzschädlinge, Holzwurm erkennen - unsere Themen in Paderborn, Bielefeld, Detmold, Höxter, Marsberg, Bad Wünnenberg, Warburg, Salzkotten, Soest, Lippstadt...

 

Adresse

Dr-Dicht GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 35
33178 Borchen
Deutschland

Kontakt

Tel.: 05251 691 61-15
Fax: 05251 691 61-66
E-Mail: info@dr-dicht.de
freecall: 0800 6688665

Hier finden Sie uns auch