Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Hausschwamm Meldepflicht

Hausschwamm im Gebäude

Die Entstehung von Hausschwamm kann durch diverse Ursachen ausgelöst werden und bedroht vor allem ältere Gebäude. Oft sind Baufehler oder Schäden an der Gebäudehülle, die nicht instand gesetzt wurden, die Ursache. Ein defektes Fallrohr, Schäden in der Dacheindeckung, zerstörte Dachfenster, konstruktive Fehler an Dach und Dachentwässerung sowie Wanddurchfeuchtungen oder aufsteigende Feuchte können dazu führen, dass der Hausschwamm sich ausbreitet.
Treffen die Sporen des Echten Hausschwamm auf feuchten Cellulose haltigen Untergrund, beginnen sie ihr Wachstum. Dabei wächst Echter Hausschwamm gern verborgen. Bevorzugt macht der Schwamm sich in Zwischendecken oder hinter Wandverschalungen breit. Echter Hausschwamm ist in der ersten Wachstumsphase bedingt durch seine zurückgezogene Lebensweise gewöhnlich schwer zu entdecken.

Echter Hausschwamm Meldepflicht

Bevor der charakteristische, fladenförmige Fruchtkörper mit dem typischen weißen Rand außerhalb des geschützten Bereiches sichtbar wird, bildet der echte Hausschwamm bereits großflächiges Strangmycel und zersetzt möglicherweise tragende Konstruktionen. Bemerkt man bei Holzbauteilen bereits eine grobwürfelige Zerstörung, sogenannten Würfelbruch, und lässt sich das Holz mit der Hand eindrücken, ist der Schaden bereits beträchtlich und sofortiges Handeln ist angeraten, um den Einsturz von Gebäuden zu verhindern. Da die Gefahr von Einstürzen besonders bei Altbauten mir hohem Anteil an konstruktiven, tragenden Holzkonstruktionen wie Holzbalkendecken oder Ständerwerk gegeben war, gab es lange eine Meldepflicht wenn Echter Hausschwamm im Gebäude diagnostiziert wurde.

Meldepflicht bei Hausschwamm in Sachsen und Thüringen

Inzwischen besteht die Meldepflicht für Echten Hausschwamm noch in zwei der sechzehn deutschen Bundesländern. Thüringen und Sachsen haben nach wie vor eine Meldepflicht für Befall von Hausbock und Echtem Hausschwamm. In den Landesbauordnungen der verschiedenen Bundesländer ist in leicht unterschiedlichem Wortlaut festgelegt, dass Bauliche Anlagen sowie andere Anlagen und Einrichtungen so angeordnet, beschaffen und gebrauchstauglich sein müssen, dass durch Wasser, Feuchtigkeit, pflanzliche oder tierische Schädlinge sowie andere chemische, physikalische oder biologische Einflüsse Gefahren oder unzumutbare Belästigungen oder Nachteile nicht entstehen.
Auch ohne die Meldepflicht für Echten Hausschwamm ist damit festgelegt, dass bei einem Befall durch Echten Hausschwamm umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Hausschwammes nach DIN 68800-4 einzuleiten sind.

Echter Hausschwamm im Bild

 
Refererenz Icon

Referenzen zu diesem Thema

 
„"Unterhalb dieser defekten Dusche finde ich ideale Wachstumsbedingungen." ”
Echter Hausscwamm im Altbau
Zitat
 
 
 

Adresse

Dr-Dicht GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 35
33178 Borchen
Deutschland

Kontakt

Tel.: 05251 691 61-15
Fax: 05251 691 61-66
E-Mail: info@dr-dicht.de
Kontaktformular

Hier finden Sie uns auch