Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz
Ihr Spezialist für Holz- und Bautenschutz

Taubenabwehr

Taubenabwehr als hygienische Maßnahme

Die Taube ist in unseren Breiten in nahezu allen Städten in großer Anzahl heimisch. Insbesondere dort, wo das Nahrungsangebot besonders groß ist, vermehren Tauben sich ständig. Neben der Verschmutzung von Wohnhäusern, Geschäftshäusern, Brücken, Plätzen und Terrassen sowie Denkmälern durch Taubenkot stellen die großen Taubenpopulationen ein hygienisches Problem dar. Das enge Zusammenleben von Taube und Mensch ermöglicht die Übertragung von Krankheiten und Parasiten auf den Menschen und seine Haustiere. Straßentauben beherbergen wie alle wild lebenden Tiere eine reiche Parasitenfauna und eine ansehnliche Zahl an Mikroorganismen, die den Menschen theoretisch befallen können. Straßentauben nutzen unsere Lebensräume als Brutplatz, Schlaf- oder Warteplatz. Sie setzten sich auf Fensterbänke, Simse, Abkantungen, Dachkanten, Werbetafeln und ähnliches und nutzen Nischen und Überdachungen zum Nisten.

Taubenabwehr an Brutplatz, Schlaf- oder Warteplatz

Taubenabwehr durch Schädlingsbekämpfer oder Bautenschützer setzt auf das so genannte Vergrämen , also Vertreiben der Tauben. Das heißt, den Tauben wird der Zugang zu ihren Lieblingsplätzen durch unterschiedliche Maßnahmen verwehrt. Zugängliche Dachböden, Bahnhöfe und Fabrikhallen oder auch Kirchtürme sowie Mauernischen, Innenhöfe oder Technikbereiche ziehen die verwilderten Haustauben an. Hier versucht der Schädlingsbekämpfer, die Tauben zu vertreiben. Durch Taubennetze werden Öffnungen  versperrt. Trockene ruhige Ecken, die als Brutplatz genutzt werden, liegen nach durchgeführten Taubenabwehrmaßnahmen hinter aufgespannten Netzen und sind für Tauben nicht mehr zugänglich. Dachkanten und Gesimse, auf denen die Tauben gerne sitzen, um  Ausschau zu halten, werden zum Beispiel mit Edelstahlspitzen, sogenannten Spikes, versehen, damit die Vögel nicht meht darauf landen können. Je nach Simstiefe werden unterschiedlich breit aufgefächerte Taubenspikes gewählt. Alternativ gibt es die Möglichkeit, eine elektrische Taubenabwehr einzusetzen, um Tauben zu vertreiben. Sobald der Vogel sich auf dem System absetzt, bekommt er einen elektrischen Impuls und fliegt auf. Auf Dauer meiden die Tauben den Bereich. Eine weitere Alternative bietet Bird-Free, ein optische Gel, dass den Vögeln einen Gefahrenbereich suggeriert. Vögel halten das ausgebrachte Gel für Feuer und meiden den Bereich. So kann man Tauben erfolgreich vertreiben.

Die Dr-Dicht GmbH schützt Ihr Gebäude mit einer geeigneten Taubenabwehr:

  • Taubenspikes
  • Taubennetze
  • elektrische Taubenabwehr
  • optisches Gel / Bird-Free
 

Tauben vertreiben - verschiedene Möglichkeiten

 
Refererenz Icon

Taubenabwehr - Referenzen rund um das Thema Vogelabwehr

 

In folgenden Orten bieten wir ihnen unsere Leistungen an:

„Taubenabwehr ist mein Job!”
Daniel Klute, Bautenschützer bei Dr-Dicht
Zitat
 

Sie haben Fragen?

Unser Experte Daniel Klute hilft Ihnen gerne weiter! Nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu ihm auf.

Herr Daniel Klute
Daniel Klute
Geschäftsführer
Telefon: 05251 69161-15
 
 
 

Adresse

Dr-Dicht GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 35
33178 Borchen
Deutschland

Kontakt

Tel.: 05251 691 61-15
Fax: 05251 691 61-66
E-Mail: info@dr-dicht.de
Kontaktformular

Hier finden Sie uns auch